Fotos
Startseite Bowling
© wetter.net
Besucherzähler Für Homepage
Architekt Passivhaus

       -Unsere Sponsoren-

 Termine

             Männer VL   

      SGS - Finsterwalde

   Sonntag 11.11.18 - 16:00

            Männer KL   

      SGS II - Wünsdorf II

    Sonntag 04.11.18 - 16:00

             Männer VL

   Spreewald II - SGS

   Sonntag 18.11.18 - 16:00    

             Männer VL  

         SGS - Wünsdorf

   Sonntag 21.10.18 - 16:00

             Männer KL

 Luckenwalde II  - SGS II

    Samstag 10.11.18 - 16:00

             Männer KL

    SGS II - Teltow/R. III

   Sonntag 25.11.18 - 16:00

             A-Jugend    

      SGS - Neuenhagen

   Sonntag 25.11.18 - 13:15

Punktspielauftakt

              A-Jugend  

    SGS - Müncheberg/B.

   Sonntag 11.11.18 - 13:15

  Infos  

Ergänzungen der IHF Guidelines und Interpretationen der IHF Regeln zum 01.07.2018


Pokalerfolg in Rochlitz Erstmals ist eine Schöneicher Mannschaft in Rochlitz erfolgreich

Endstation im HVB-Pokal

Ergebnis vom Wochenende Männer KL:   SV Blau-Weiß Dahlewitz II   -  SG Schöneiche II  24:25

                                       Desaströse 2. Halbzeit besiegelt Schöneicher Niederlage

                                               SG Schöneiche - OSG Fredersdorf-Vogelsdorf  22:27  (14:12)

Gegen die OSG Fredersdorf-Vogelsdorf verliert die SGS ihr zweites Heimspiel in Folge. Es sollte ein Spiel zum Vergessen werden für die Mannschaft der SG Schöneiche. Dabei ist man trotz vieler technischer Fehler ganz gut in die Partie gekommen und man konnte sich durch das Kleingruppenspiel über den Kreis sowie Einzelaktionen einen 2 Tore Vorsprung bis zur Pause erkämpfen. Was nach der Pause erfolgte kann die Mannschaft selber nicht erklären. Man verschlief quasi komplett die 2. Halbzeit. Neben vielen technischer Fehler lud man die OSG immer wieder zu einfachen Toren ein. Man war erst nach 15 Minuten in der Lage, das erste Tor in Hälfte zwei zu werfen, da lag man allerdings bereits mit 7 Toren in Rückstand und man war nur noch auf Ergebniskosmetik aus. Jetzt hat die Mannschaft 3 Wochen Zeit um diese Fehler abzustellen und sich wieder auf Ihre Stärken zu konzentrieren, dann geht es auswärts gegen die HSG Schlaubetal-Odervorland.

Schiffmann, Sitek, Haubold, Rothe 3, Große C. 1, Grundmann 1, Raasch 2, Werner 3, Große M. 3, Eggen

von Philipp Balster

   Schöneiche trotz hoher Niederlage mit verbesserter Leistung bei Aufstiegsaspiranten

                                                                HSG Schlaubetal-Odervorland - SG Schöneiche  35:24

Es wurde das erwartet schwere Auswärtsspiel bei  der HSG Schlaubetal-Odervorland. Trotz der hohen Niederlage zeigten die Jungs eine verbesserte Leistung gegenüber dem letzten Spiel. Mit stark dezimierten Kader reiste die Mannschaft zum Auswärtsspiel nach Schlaubetal ,mit gerade einmal 9 Feldspielern, vielen Dank an Ronny aus der 2. Mannschaft der sich bereit erklärt hat auszuhelfen. In einem insgesamt fairen Spiel kam die SG gut in die Partie und konnte bis zur 19. Minute auch auf Schlagdistanz bleiben ,ehe man komplett den Anschluss verlor und mit 18:10 in die Halbzeit ging. In der 2. Halbzeit vergab man dann leichtfertige Konter ,ansonsten hätte man den Abstand sicherlich noch verkürzen können. Alles in allem war es aber ein völlig verdienter Sieg der HSG wo es absolut nichts zu holen gab.

Sitek, Schiffmann, Haubold, Rothe(2), C. Große, Grundmann, Gensichen(6), S. Werner(9), M. Große(3), Bushardt, P. Werner(5), Krüger

von Philipp Balster

                                       A-Jugend gewinnt in Eisenhüttenstadt

                                                                      BSG Stahl Eisenhüttenstadt - SG Schöneiche  26:29



Am 29.09. ging es für die A Jugend nach Eisenhüttenstadt. Die Anfahrt war schon beschwerlich und so kam man erst 15 Minuten vor dem regulären Spielbeginn an.

Die SGS begann konzentriert und führte gleich mit 1:0. Die ersten Minuten war das Spiel offen. Doch es wurde zuviel mit den Schiedsrichterentscheidungen gehadert, so das die Konzentration auf's Spiel nachlies. So ging die SGS mit 6 Toren Rückstand (16:10) in die Halbzeitpause. Eine deutliche Kabinenansprache der Trainer sollte Mannschaft aufrütteln. Man diskutiert nicht mehr, sondern spielte Handball. Und Stück für Stück verkürzte die SGS den Rückstand.

Bis zum Schluss blieb man konzentriert und siegte durch eine tolle Mannschaftsleistung in der 2. Halbzeit mit 26:29.

von Marco Günther


DAS STADTDERBY