Startseite         Mannschaften        Verein         Nutzungsbedingungen           Datenschutzerklärung

Copyright © Alle Rechte vorbehalten.

Startseite

                    Hier gibt es alle Informationen zur Saison 2017/2018

23-09-2017

17:00

HV Grün-Weiß Plessa

SG Schöneiche

16:36

07-10-2017

15:00

TSV Germania Massen

SG Schöneiche

24:22

14-10-2017

15:30

BSV Grün-Weiß Finsterwalde II

SG Schöneiche

20:28

22-10-2017

16:00

SG Schöneiche

SV Herzberg

26:17

29-10-2017

16:00

SG Schöneiche

SV Eintracht Ortrand

27:18

05-11-2017

15:00

SSV Lübbenau

SG Schöneiche

23:27

12-11-2017

16:00

SG Schöneiche

Elsterwerdaer SV 94

37:23

19-11-2017

16:00

SG Schöneiche

TSV Empor Dahme

25:23

25-11-2017

16:00

HSV Senftenberg

SG Schöneiche

31:38

16-12-2017

14:30

HC Bad Liebenwerda II

SG Schöneiche

27:24

13-01-2018

13:00

Lausitzer HC Cottbus III

SG Schöneiche

24:32

20-01-2018

16:30

TSV Empor Dahme

SG Schöneiche

23:33

28-01-2018

16:00

SG Schöneiche

HV Grün-Weiß Plessa

23:15

25-02-2018

16:00

SG Schöneiche

TSV Germania Massen

27:24

04-03.2018

18:30

SG Schöneiche

BSV Grün-Weiß Finsterwalde II

NG

11-03-2018

16:00

SV Eintracht Ortrand

SG Schöneiche

20:21

17-03-2018

17:00

SV Herzberg

SG Schöneiche

23:33

25-03-2018

16:00

SG Schöneiche

SSV Lübbenau

37:22

15-04-2018

15:00

Elsterwerdaer SV 94

SG Schöneiche

21:21

22-04-2018

16:00

SG Schöneiche

HSV Senftenberg

50:29

29-04-2018

16:00

SG Schöneiche

HC Bad Liebenwerda II

28:28

05-05-2018

16:00

SG Schöneiche

Lausitzer HC Cottbus III

29:20

Platz

                 Mannschaft

 Sp

 g

 u

 v

   Tore

Diff

Punkte

1

SG Schöneiche

22

18

2

2

625:472

153

38:6

2

HC Bad Liebenwerda II

22

16

4

2

689:566

123

36:8

3

TSV Germania Massen

22

16

2

4

633:518

115

34:10

4

TSV Empor Dahme

22

14

1

7

638:571

67

29:15

5

Elsterwerdaer SV 94

22

10

3

9

594:586

8

23:21

6

BSV Grün-Weiß Finsterwalde II

22

8

3

11

559:556

3

19:25

7

SV Eintracht Ortrand

22

9

1

12

580:596

-16

19:25

8

Lausitzer HC Cottbus III

22

8

3

11

497:557

-60

19:25

9

SV Herzberg

22

6

4

12

596:592

4

16:28

10

HV Grün-Weiß Plessa

22

6

3

13

480:525

-45

15:29

11

SSV Lübbenau

22

6

0

17

529:683

-154

12:32

11

HSV Senftenberg

22

2

0

20

680:816

-198

4:40

                                                                                               Auslosung beschert Senftenberg als Gegner

                                                                                                         -Die SG Schöneiche muss nach Senftenberg-


Im Pokal muss die SGS am 09. September nach Seftenberg reisen. Dort trifft man um 15:00 Uhr auf den heimischen Staffelkontrahenten. Der Sieger aus dieser Begegnung spielt dann gegen den Gewinner aus der Partie HSG Ahrensdorf/Schenkenhorst gegen den MBSV Belzig um den Einzug in die nächste Runde.               

17. 06.2017

                                                                                                          Pokal bleibt in Schöneiche      

                                                                                                -Die SGS - Männer gewinnen 53. Rasenturnier-































    Quelle: http://www.zossen.de                                                           Schöneicher Männer holten Turniersieg



08. 07.2017

Die Handballer  der ersten Männermannschaft der SG Schöneiche  haben das  traditionelle Turnier anlässlich des jährlich stattfindenden Dorffestes gewonnen. Die Schöneicher nutzten bei sonnigem Wetter im Waldstadion  den Heimvorteil und erspielten sich den umkämpften ersten Platz. Allerdings hatten diesmal lediglich vier Mannschaften gemeldet, darunter die Teams  des BSC Rochlitz und der HSG Schlaubetal.

Vier Mannschaften, bestes Handballwetter und zahlreiche Zuschauer sorgten für ein ansehnliches und spannendes Handballturnier im Rahmen des Schöneicher Sommerfestes.

Keine Mannschaft schaffte es in der Hinrunde ohne Punktverlust zu bleiben, so dass für eine interessante Rückrunde gesorgt war. Schöneiche I kam am besten mit der Pause zurecht und wurde mit deutlichem Vorsprung Sieger der 53. Auflage des Traditionsturniers.

Ergebnisse:




Schöneiche I


Schöneiche II

 13:9 / 12:5

Rochlitz


Schlaubetal

 6:9 / 9:3

Rochlitz


Schöneiche II

 5:4 / 8:6

Schlaubetal


Schöneiche I

 6:4 / 8:12

Schöneiche I


Rochlitz

 8:5 / 10:8

Schöneiche II


Schlaubetal

 9:7 / 6:6


Endstand:



1

SG Schöneiche I

59:41

10:2

2

HSG Rochlitz/Geringswalde

41:40

6:6

3

HSG Schlaubetal-Odervorland

39:46

5:7

4

SG Schöneiche II

39:51

3:9

                                                                                                                                  Platz 4 in Rochlitz

                                                                                                Quelle: www.freiepresse.de/LOKALES/MITTELSACHSEN/ROCHLITZ/

                                                                      Lokalmatadoren setzen sich durch

Beim Rochlitzer Handball Open Air ist der Pokal wieder im Vater-Jahn- Stadion geblieben. Der Favorit hatte aber Mühe.

erschienen am 23.08.2017
Rochlitz. Gute Stimmung und spannende Spiele konnten die Organisatoren beim diesjährigen Rochlitzer Handball Open Air konstatieren. Am Ende blieb dann sogar noch einer der beiden Pokale in Rochlitz, sodass die Traditionsveranstaltung endgültig abgerundet wurde. Die Männer der HSG Rochlitz/Geringswalde setzten sich im Feld der sieben Teams durch und schafften damit die erhoffte Titelverteidigung.

"Mission erfüllt", schmunzelt Alexander Goy, der Rochlitzer Handball-Chef und Leiter der Männerspielgemeinschaft des BSC mit Geringswalde. Allerdings habe man einen Schuss vor den Bug benötigt, um richtig munter zu werden, sagt der 35-Jährige, der selbst mit am Ball war. Der Kreisligist unterlag zum Auftakt der Freizeittruppe der Outsiders. "Sie waren die Überraschung des Tages", lobt Goy das locker aufspielende Team ehemaliger Geringswalder Handballer.

Nach einem Remis gegen die Sportfreunde aus Thale/Westerhausen zog die HSG aber mit einem 10:5 gegen die Rochlitzer "Alten Herren" relativ mühelos ins Halbfinale ein. Die Tabelle der Gruppe 1 schlossen die Outsiders als Gruppensieger vor der HSG, Thale/Westerhausen und dem Team "Schmidti", mit dem die Rochlitzer Oldies an ihren kürzlich verstorbenen Ex-Trainer erinnern wollten, ab. Die andere Gruppe gewannen die Stammgäste der SG Schöneiche vor dem TSV Lichtentanne und dem SV Beierfeld. Die Outsiders verpassten dann beim 3:4 gegen den TSV Lichtentanne knapp den Einzug ins Finale. Die Rochlitzer setzten sich dagegen klar mit 9:4 gegen Schöneiche durch. Auch im Finale gegen den TSV Lichtentanne ließ die HSG Rochlitz/Geringswalde nichts anbrennen: 7:2 siegten die Lokalmatadoren und sicherten sich damit den Pott.

Bei den Damen kämpften die Mannschaften des BSC Motor Rochlitz, des HC Burgstädt, des VfL Waldheim und des CPSV/Stahl Chemnitz um den Sieg. Obwohl die ambitionierten Rochlitzerinnen gut ins Turnier starteten, blieb am Ende mit drei Siegen und drei Niederlagen nur der 3. Platz. Souveräner Turniersieger wurden die Damen des VfL Waldheim, die den Burgstädter HC auf Platz verwiesen.Die Pokale und Urkunden wurden unter anderen durch den Rochlitz Oberbürgermeister Frank Dehne überreicht, der die zuschauerträchtige Veranstaltung als sehr gelungen bezeichnete. Zum 70-jährigen Bestehen des BSC Motor Rochlitz soll das Open Air im nächsten Jahr dann in einem größeren Rahmen über die Bühne gehen. Die meisten Gäste haben ihr Kommen bereits zugesagt. (goy/sb)


19. 08.2017

Foto: BSC Motor Rochlitz

                                                                                                                          Das Warten hat ein Ende


Den Saisonstart vollzieht die Landesliga-Truppe von Ruppert Weyer, wie in jedem Jahr, mit der ersten Runde im Landespokal. Am Samstag trifft man in Senftenberg auf den Gastgeber. Anwurf ist um 15:00 Uhr. Mit dabei sind noch der MBSV Belzig und die HSG Ahrensdorf/Schenkenhorst, welche im ersten Spiel aufeinandertreffen.

Nach den beiden deutlichen Erfolgen in der vergangenen Saison hofft man bei der SGS auf einen erneuten Erfolg. Vorsicht dürfte bei einer Spielzeit von 2x20 Minuten und dem Fehlen einiger Spieler jedoch geboten sein. Sollte man dieses Spiel siegreich gestalten wartet im Finale um den Einzug in die nächste Runde der Sieger aus dem ersten Spiel.

                                                                                                                          SGS mit neuem Trainer                                                     


                                                                                                                                                                                                                     

Mit einem Paukenschlag startet die Landesliga-Mannschaft in die heiße Phase der Saisonvorbereitung. Der letzte Coach der Mannschaft ist Geschichte und mit Ruppert Weyer lenkt nun ein ausgebildeter Trainer von der Seitenlinie aus die Geschicke der Mannschaft.

Weyer, der seit 2011 die B-Lizenz besitzt, kommt aus Berlin und ist seit seiner Jugend im Handball-Sport aktiv. Seit 2007 als Trainer tätig, hat er bisher sowohl im Nachwuchs- als auch im Erwachsenenbereich gearbeitet.  Darunter unter anderem bei Rotation Prenzlauer Berg, Füchse Berlin, Rehberge, Charlottenburg und dem Berliner PSV.

Zunächst steht das Kennenlernen  der Spieler und die Analyse der Mannschaft im Vordergrund denn alles wird davon abhängen wie schnell sich Mannschaft und Trainer finden werden. Das anstehende Trainingslager bietet dafür die erste Gelegenheit.

Saison 2017/2018 Saison 2017/2018-3 Saison 2017/2018-4 Saison 2017/2018-5 Saison 2017/2018-6 Saison 2017/2018-2